Tour durch ein modernes Lissabon – 7 Vorschläge, die nicht zu verpassen sind

Aug. 04 2022

Ist die Stadt Lissabon Ihr nächstes Reiseziel?

Möchten Sie mehr über die portugiesische Hauptstadt erfahren und Ideen haben, was Sie in Lissabon unternehmen können? Hier haben wir eine kleine Route mit 7 Vorschlägen für Sie, die Sie nicht verpassen sollten.

Lissabon gehört zu den ältesten Städten Europas und ist die zweitälteste Hauptstadt Europas. Aber sie ist eine Stadt der Kontraste. Und dies (auch) macht sie so besonders.

Es ist die Stadt, in der das Alte und das Moderne verschmelzen. Die Stadt, in der sich Kulturen und Menschen begegnen. Die Stadt, in der Kunst sich in einer beliebigen Gasse unerwartet zum Ausdruck bringt. Die Stadt, die uns einlädt, Tag und Nacht.

In den folgenden Zeilen werden wir einen Ausflug in eine der zeitgenössischstenZonen der Stadt machen, und zwar genau dort, wo sich das Hotel As Janelas Verdes, ein kleines romantisches Refugium am Ufer des Tejo.

Auf dieser kleinen Route bringen wir Ihnen eine sehr kosmopolitische Erfahrung der Stadt Lissabon nahe.


Das zeitgenössische Lissabon, wo Kunst und Design zu Hause sind – 7 Ideen zum Erkunden


1. Die benachbarten Viertel Lapa, Madragoa und Santos-o-Velho

Mitten im Herzen der Stadt gelegen, mit dem Fluss Tejo als Kulisse, sind die benachbarten Viertel Madragoa und Santos-o-Velho heute ein Muss für Kunst- und Designliebhaber. Hier nämlich konzentrieren sich derzeit die meisten Galerien für zeitgenössische Kunst und Designläden der Stadt. Leicht findet man sie hier an jeder Ecke, Galerien mit Ausstellungen von weniger konventionellen Künstlern und Kooperativen von neuen Künstlern.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um zu shoppen und ein paar Souvenirs von Ihrer Reise mitzunehmen. In dieser Zone finden Sie die besten Geschäfte für Innenausstattung und Dekoration mit unglaublichen Showrooms. Unter all den Indoor- und Outdoor-Möbeln, Teppichen, Beleuchtungsartikeln, Textilien und Dekorationsobjekten finden Sie bestimmt das besondere Stück, das Sie hinreißen wird.

Bei einem Rundgang durch das Santos-Viertel wird leicht klar, dass wir uns im sogenannten Design District befinden. Hier sind nämlich mehrere Fakultäten und Schulen für Design angesiedelt, wie IADE, UAL oder ETIC.

Gleich nebenan hebt sich das Lapa-Viertel durch seine aristokratische Seite hervor, voller Villen und Botschaften. Wenn Sie übrigens eine Botschaft suchen, werden Sie diese höchstwahrscheinlich in diesem Lissaboner Stadtteil finden! Es lohnt sich, durch dieses Viertel der Stadt zu schlendern, das als eines der Aushängeschilder der Stadt bekannt ist. Mit einem markanten Eigenleben ist Lapa zwar ein ruhiges Viertel, jedoch mit einem regen Innenleben. Lassen Sie sich während Ihres Rundgangs von einer beliebigen Bar, einem beliebigen Café oder Restaurant mit einem lauschigen Garten überraschen, der Sie auf eine Reise ins 18. Jahrhundert entführen wird.

Die benachbarten Viertel Lapa, Madragoa und Santos-o-Velho


2. Centro Português de Serigrafia – Kunst zugänglich für alle

Das Portugiesisches Zentrum für Siebdruck hat als Mission, hochwertige Kunstwerke zugänglich zu machen, indem es die grafischen Originalwerke zeitgenössischer portugiesischer und ausländischer Künstler herausgibt, fördert und verbreitet.

Mit einem vielseitigen und schulenden Verlagsmodell verfügt das Centro Português de Serigrafia über eine einzigartige Sammlung von mehr als 3.000 Werken von rund 600 Künstlern aus aller Welt und ist heute international als einer der renommiertesten Verlage für Kunstwerke anerkannt. Sie dürfen wirklich nicht versäumen, diesen unglaublichen Ort zu besuchen, doch denken Sie daran, dass er nur an Wochentagen geöffnet ist.

Hier erfahren Sie mehr: https://www.cps.pt/en/

Centro Português de Serigrafia – Kunst zugänglich für alle


3. Museu Nacional de Arte Antiga – Ein unvergleichlicher Raum

Das Nationalmuseum für Alte Kunst ist eine museale Referenz der Stadt Lissabon. Mit seiner privilegierten Lage in der Rua das Janelas Verdes beherbergt es die bedeutendste portugiesische öffentliche Sammlung mit mehr als 40.000 Objekten, darunter Gemälde, Skulpturen, Goldschmiedekunst und dekorative Kunst aus Europa, Afrika und dem Orient.

Neben den ständigen Sammlungen finden in diesem Raum häufig temporäre Ausstellungen statt. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Besuch rechtzeitig im Voraus zu planen und das Programm auf der Website des Museums zu konsultieren.

Nutzen Sie am Ende des Besuchs die Gelegenheit, eine Pause zu machen und einen portugiesischen Kaffee an der Bar im Garten zu genießen, während Sie ausruhen und den Blick über Fluss schweifen lassen.

detail lisbon heritage hotels logo

Vergessen Sie nicht, dass der Eintritt im Rahmen des kulturellen Angebots der Heritage Lisbon Hotels kostenlos ist. Nutzen Sie es! Erfahren Sie hier mehr.

Museu Nacional de Arte Antiga – Ein unvergleichlicher Raum


4. Palácio de Santos – Ein Ort, der viele Geschichten zu erzählen hat

Der Santos-Palast, eine wahre Reliquie, erbaut zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert, überstand das große Erdbeben von 1755 und bewahrte so einzigartige Aspekte des portugiesischen Barock.

Im Porzellan-Saal ist die mit 267 chinesischen Porzellantellern dekorierte pyramidenförmige Decke nur eines der Details, die uns in diesem ebenso schönen wie seltenen Gebäude überraschen.

Was heute die französische Botschaft in Portugal ist, bietet 4 Mal im Monat Führungen an (nur auf Portugiesisch oder Französisch), nach vorheriger Buchung im Online-Ticketbüro.

Hier erfahren Sie mehr: https://patrimonium.pt/palaciosantos/visitar/

Palácio de Santos – Ein Ort, der viele Geschichten zu erzählen hat


5. Basílica da Estrela – Mit ihrer unverwechselbaren Kuppel

Niemand bleibt gleichgültig vor ihrer Schönheit . Auch bekannt als Basilika des Heiligen Herzens Jesu , ist dies eines der wichtigsten Monumente des 18. Jahrhunderts in Lissabon. Der Barockstil ist vorherrschend im gesamten Gebäude, obwohl der zentrale Teil der Fassade im neoklassizistischen Stil gehalten ist.

Der Gang durch das Innere der Basilika aus grauem, gelbem und rosafarbenem Marmor ist fast wie ein Museumsbesuch. Ihre riesige Kuppel mit mehreren Öffnungen erfüllt das Innere mit natürlichem Licht, wo wir die Wände mit Gemälden von Pompeo Batoni bewundern können, sowie zwei Orgeln aus den Jahren 1789 und 1791, das Grab von D. Maria I. und eine Krippe mit mehr als 500 Figuren aus Terrakotta und Kork, geschaffen von Machado de Castro.

Wenn Sie Energie haben, können Sie auf die Kuppel hinaufsteigen. Dafür müssen Sie 114 Stufen bewältigen! Die Aussicht ist nicht die eines großen Aussichtspunkts, aber es lohnt sich trotzdem. Besuche sind täglich zwischen 8:45 und 20:00 Uhr möglich.

Basílica da Estrela – Mit ihrer unverwechselbaren Kuppel


6. Jardim da Estrela – Um den Tag zu beenden

Was gibt es Besseres, als den Tag in einer der grünen Lungen der Stadt ausklingen zu lassen? Der ikonische, romantisch inspirierte Park Jardim da Estrela liegt direkt vor der Basilika und wurde im Stil englischer Gärten erbaut. Dort finden Sie 4,6 Hektar Grünfläche, die von Enten und Teichkarpfen bewohnt wird.

Einer der zentralen Punkte des Gartens ist der grüne Musikpavillon aus Schmiedeeisen, der 1884 erbaut wurde. Er ist die Bühne für zahlreiche Veranstaltungen in diesem Park und ein Treffpunkt für viele Lissaboner Familien.

Besonders an Nachmittagen am Wochenende herrscht hier eine lebhafte Atmosphäre. Außerdem findet in diesem Park jedes erste Wochenende im Monat der Crafts & Design Markt statt. Dort finden Sie Stücke zeitgenössischen Kunsthandwerks, gefertigt im Rahmen individueller Projekte mit eigener Identität. Die Nachmittage werden noch lebendiger mit Theateraufführungen, Animationen und kostenlosen Veranstaltungen für die ganze Familie.

Nutzen Sie die Gelegenheit auch, um sich auszuruhen und ein kühles Getränk auf der Terrasse des Gartens zu sich zu nehmen.

Jardim da Estrela garden - To end the day
Jardim da Estrela – Um den Tag zu beenden


7. Gastronomie – Moderneund Tradition bei Tisch

Da Sie in den coolsten Viertel Lissabons unterwegs sind, nutzen Sie die Gelegenheit, moderne Gastronomie zu probieren, die allerdings nie ihre traditionellen Wurzeln vergisst.

In dieser Zone der Stadt gibt es zahlreiche Lebensmittelläden traditionellen Ursprungs, die sich jedoch mit Blick auf die moderneren und anspruchsvolleren Kunden aktualisiert haben. Dort finden Sie hauptsächlich lokale und/oder Bio-Produkte von kleinen Produzenten, wie Wurstwaren, Brot, Obst und Gemüse oder sogar Craft-Biere. Und nicht zu vergessen die veganen Alternativen, die immer beliebter werden.

In den meisten dieser Geschäfte können Sie auch Snacks vor Ort verkosten und verzehren und viele von ihnen bieten köstliche Brunch-Optionen an, mit verlängerten Öffnungszeiten während des ganzen Tages. Für alle, die ohne Eile und ohne Termine vorbeikommen.

Cuisine - Modernity and tradition at the table Lisbon
Gastronomie – Moderneund Tradition bei Tisch



Header photo by: Dariusz Sankowski, Unsplash