Malerisches Lissabon – 8 Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten

Apr. 12 2022

Sie planen einen Besuch Lissabons und haben Angst, die ganz besonderen Orte der Stadt zu versäumen?

Wir möchten nicht, dass Ihnen dies passiert. Deshalb haben wir 8 Vorschläge, von den intimsten Kennern der Geheimnisse rund um die Burg São Jorge damit Sie das Beste, was Lissabon zu bieten hat, nicht übersehen. Und vorweg gesagt, verpassen Sie auch nicht die schönsten Blicke von den verschiedenen Aussichtspunkten, die wir Ihnen vorschlagen.

Eine der besten Arten, Lissabon zu erleben, ist es, die Stadt auf den eigenen Füßen zu erkunden, um den komplizierten Verkehr in der schwer zugänglichen Altstadt zu meiden. Das ist auch die beste Art, um nicht zu sehr auf die Karte und vorgegebene Routen zu schauen, sondern sich einfach von den verwinkelten Straßen führen zu lassen. Was zählt, ist der Weg und nicht das Ziel, und nicht alle Städte bieten diese Möglichkeit, an jeder Ecke Details und Einzelheiten zu entdecken, die in den Reiseführern eher nicht zu finden sind.

Falls Sie wirklich auf der Suche nach dem Erlebnis einer einzigartigen Unterkunft in Lissabon sind, sollten Sie das Solar do Castelo besuchen, das einzige Hotel innerhalb der Mauern der Burg São Jorge und wahrscheinlich das einzige, in dem Sie oft die Pfauen der Burg in seinem Innengarten antreffen können!


Solar do Castelo – Die malerischsten Orte, die man zu Fuß entdecken kann

1. Das Stadtviertel Alfama – Das unvollkommene Herz Lissabons

Straßen und Gassen, die man aus den Augen verlieren kann. Das magische Geschlängel eines Kopfsteinpflasters, Feind hoher Absätze, gesäumt von typischen Häusern rund um die Burg São Jorge. Das Alfama-Viertel ist eines der typischsten und meistbesuchten Viertel Lissabons und auch eines, wo man sich am leichtesten im Labyrinth seiner engen Gassen verlaufen kann.

Hier kann man leicht nur Zuschauer in einem echten Film sein und Gesprächen zwischen Nachbarn lauschen, die fast immer zu laut sprechen, oder heimlich das Leben derjenigen beobachten, die den lokalen Handel zu ihrem Familiengeschäft gemacht haben. Und der Fado, immer ist der Fado gegenwärtig, um uns die Seele zur Saudade, zur Nostalgie zu ziehen.  Alfama ist ein Lebensgefühl, präsent in den schrägen Mauern dieses Viertels, des Herzens von Lissabon.

Picturesque Lisbon - Alfama district - The imperfect heart of Lisbon
Das Stadtviertel Alfama – Das unvollkommene Herz Lissabons



2. Das Nationale Pantheon – Berühmte Persönlichkeiten Portugals

Viele wissen es nicht, doch es dauerte vierhundert Jahre, bis dieses Monument 1966 schließlich eingeweiht wurde, dem Jahr, als auch eine Brücke fertig wurde, welche die beiden Ufer des Tejo zwischen Lissabon und Almada verbindet.

Hier können Sie im Hauptschiff ein Denkmal finden, das an die großen Namen erinnert, die mit den Entdeckungen Portugals verbunden sind, darunter der Dichter Camões. Es gibt auch die Grabesräume mit den sterblichen Überresten berühmter Persönlichkeiten, wie ehemaliger Präsidenten der Republik, Schriftsteller und anderer. Wenn sie für die Öffentlichkeit zugänglich ist, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, die Terrasse zu besuchen, die einen einzigartigen Blick auf die Stadt und den Tejo bietet.

Picturesque Lisbon - National Pantheon (Panteão Nacional) - Famous people from Portugal
Das Nationale Pantheon – Berühmte Persönlichkeiten Portugals


3. Der Dom von Lissabon – Eine fast tausendjährige Geschichte

Der Dom von Lissabon, mit dem offiziellen Namen Sé Patriarcal de Lisboa, ist die älteste Kirche Lissabons und wurde im 12. Jahrhundert während der Herrschaft von König Afonso Henriques erbaut, nach der Rückeroberung der Stadt von den Mauren. Der größte Teil ihres Besitzes wird in Museen wie dem Museum für Alte Kunst aufbewahrt, aber im Lissabonner Dom existiert auch eine besuchbare Sammlung, die Domschatzkammer (Tesouro da Sé Patriarcal). Besuchen Sie unbedingt das Innere der Kathedrale und bewundern Sie die große und schöne Fensterrose.

Picturesque Lisbon - Lisbon Cathedral (Sé de Lisboa) - almost millenary history
Der Dom von Lissabon – Eine fast tausendjährige Geschichte


4. Stiftung Ricardo Espírito Santo – Eine Reise zu den alten Künsten

Der Besuch dieses Museums Museums nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit der dekorativen Künste vom 15. bis zum 18. Jahrhundert, in so unterschiedlichen Bereichen wie: Möbel, Textilien, Silberwaren, chinesisches Porzellan, portugiesische Fayencen und Fliesen, Malerei und vieles mehr.

Ebenfalls im Museu de Artes Decorativas Portuguesas finden Sie eine gemütliche Cafeteria in einem geschichtsträchtigen Innenhof, wo Sie bei Ihrer Tour durch Lissabon eine Pause einlegen können.

Der Eintritt in die Stiftung ist kostenlos, dank des kulturellen Angebots, das die Heritage-Hotels ihren Gästen zur Verfügung stellen.

detail lisbon heritage hotels logo

Weitere Informationen finden Sie.

Picturesque Lisbon - Ricardo Espírito Santo Foundation - a journey into ancient arts
Stiftung Ricardo Espírito Santo – Eine Reise zu den alten Künsten


5. Der Miradouro das Portas do Sol – Eine Backsteinstraße mit Blick auf den Fluss

Dieser Aussichtspunkt ist einer der meistbesuchten Orte Lissabons. Er bietet uns einen der besten Blicke auf die Stadt und die pittoresken Straßen des Alfama-Tals und lässt uns schauen, so weit das Auge reicht! Als zentraler Punkt des historischen Zentrums von Lissabon ist er umgeben von emblematischen Monumenten wie dem Nationalen Pantheon oder der Burg São Jorge, und erstreckt sich oberhalb des Tejo mit seinem langen backsteinfarbenen Pflaster.

Picturesque Lisbon -Miradouro das Portas do Sol - a brick road overlooking the river
Der Miradouro das Portas do Sol – Eine Backsteinstraße mit Blick auf den Fluss


6. Der Miradouro da Graça – Der perfekte Sonnenuntergang

Ein weiterer Aussichtspunkt, den man sich nicht entgehen lassen sollte, ist der Miradouro da Graça, der einen atemberaubenden Panoramablick bietet, der vom Castelo de São Jorge bis zum Fluss sowie vom Mouraria-Viertel  bis zur Baixa Pombalina reicht. Ein riesiges buntes Gewirr von Häusern, Straßen und Gärten liegt uns zu Füßen und der Trubel der Stadt wird gedämpft durch die unzählige Menge an Orten, die wir mit unseren eigenen Augen zu entdecken versuchen. Eine gute Möglichkeit, zu diesem Aussichtspunkt zu gelangen, ist die Straßenbahnlinie 28, und dann können Sie die Gelegenheit nutzen, um zurückzulaufen.

Picturesque Lisbon - Miradouro da Graça - the perfect sunset
Der Miradouro da Graça – Der perfekte Sonnenuntergang


7. Gastronomie – Die Saudade singt auf dem Teller

Im Alfama-Viertel  und im Burgviertel (Bairro do Castelo) fehlt es nicht an einem vielfältigen Angebot kleiner Restaurants mit typisch portugiesischen Gerichten. Hier finden Sie auch die ältesten Fado-Häuser, die die Show zusammen mit dem Abendessen bieten. Bereiten Sie Ihren Magen darauf vor, zum ersten Mal Peixinhos da Horta oder Pastéis de Bacalhau mit Tomatenreis zu probieren, ohne die gegrillten Sardinen oder Makrelen mit Paprikasalat zu vergessen. Aber wahrscheinlich haben Sie nach dem ausgedehnten Stadtbummel einen großen Appetit bekommen. In diesem Fall können Sie einen Arroz de pato, einen Bacalhau à Brás oder das berühmte Eintopfgericht Cozido à portuguesa probieren.

Picturesque Lisbon - Gastronomy - “saudade” sung on a dish
Gastronomie – Die Saudade singt auf dem Teller


8. Fortbewegung – zu Fuß oder mit der Straßenbahn

Auf diesen Routen geht es viel auf und ab. Lissabon hat, wie Rom, sieben Hügel und die beste Art, die Stadt zu erkunden, ist, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln jeweils hoch zu fahren und von dort dann zu Fuß in aller Ruhe hinunterzugehen. So kann man am besten die Aussicht auf den Fluss genießen und die Details hinter jeder Ecke entdecken. Aber keine Sorge, wenn Sie im Hotel Solar do Castelo wohnen, sind die Fahrten mit der Straßenbahn 28 kostenlos und gehen auf unsere Rechnung. Die 28, wie die Lissabonner sie nennen, fährt durch die schönsten Plätze der Stadt, auf einer einzigartigen Route, die durch die engen historischen Viertel von Lissabon führt.

detail lisbon heritage hotels logo

Dieses Angebot ist bei Direktbuchungen in den folgenden Hotels inbegriffen: Solar do Castelo.

Picturesque Lisbon - Transport on foot or by tram 28
Fortbewegung – zu Fuß oder mit der Straßenbahn



Header photo by: Dariusz Sankowski, Unsplash